[Python-de] korrekte Darstellung der Umlaute

Marek Kubica marek at xivilization.net
Sa Apr 7 13:30:29 CEST 2012


On Fri, 6 Apr 2012 20:56:38 +0200
Bernd Nawothnig <Bernd.Nawothnig at t-online.de> wrote:

> Ja, leider. Das Kochen eigener Süppchen (hatte da eben einer MacRoman
> gesagt?) ist ja auch sowas von hipp und gänzlich unverzichtbar :-\
> 
> Erinnert ein wenig an das frühe 19. Jahrhundert, als man
> Schraubengewinde noch nicht genormt hatte. Was meinst Du, wie schön
> viele unterschiedliche Gewinde man schneiden kann - und das tut man
> dann auch (hat ja der Vater schließlich auch schon so gemacht).
> 
> Gewinde vereinheitlichen? Ach Du Schreck. Wo kämen wir denn dahin. Der
> Onkel Otto hat noch eine ganze Kiste handgedrehter Schrauben und
> Muttern. Soll man die denn alle wegwerfen? Einfach unvorstellbar!

Naja, ich denke die meisten wenn nicht gar alle sehen deinen Punkt und
sind deiner Meinung, ich sehe irgendwie nicht wirklich den Punkt deines
Rants. Hier wird dir sicher niemand raten ISO-8859-15 zu verwenden.

Denke auch, dass mir die meisten zustimmen werden, dass UTF-8 am
brauchbarsten ist als Austauschencoding.

Ich seh ja hier öfter die Misere dass die Windows-Kisten Shift-JIS
verwenden, die Unix-Kisten EUC-JP und die Handys ISO-2022-JP. Dafür hab
ich ein Skript dass diese ganze Chause gnadenlos in UTF-8 umbügelt,
Han-Unifikation hin oder her.

grüße,
Marek.


Mehr Informationen über die Mailingliste python-de